CAFÉ DÖ WOB

Kaffeekultur Marke CAFÉ DÖ WOB

Klein und fein ist die nostalgisch anmutende WOB-Rösterei. Durch langsames Rösten bei konstanter Temperatur, ausreichende Kühlung und sofortiges Abfüllen wird die optimale Geschmacksentfaltung der ausgewählten Bohnen garantiert. Mit dem passenden Destillat – WOB Bianco oder WOB Nero - ein perfektes Geschmacksduett.

  • Premium Blend aus dem mittelamerikanischen Hochland
  • feine Schoko-Kakao-Note
  • balancierte Säure ohne Bitterton, harmonisch und mild auch ohne Zucker
WOB Kaffee-Destillate

WOB Kaffee-Destillate

Ein gutes Glas Wein als harmonische Ergänzung zu einem ausgewählten Menü ist seit langem obligatorisch. Ebenso der Kaffee danach. Noch relativ neu sind spezielle Kaffee-Destillate wie der "WOB Bianco" oder "WOB Nero", die sich einer immer größer werdenden Anhängerschaft erfreuen. Doch was unterscheidet ein spezielles Kaffee-Destillat von einem herkömmlichen Brand?

Unentbehrlich Helfer

Unentbehrlich Helfer

Als Faustregel kann gelten: "So gut, wie die Kaffeemühle ist, so ist auch die Qualität des Espressos." Die richtige Mühle ist beinahe wichtiger als die Maschine, da sie die Aufgabe hat, die Bohnen "verarbeitungsbereit" zu machen und die vollen Duft- und Aromastoffe des Kaffees augenblicklich freizusetzen. Je frischer die Bohnen verwendet werden, desto aromatischer und gehaltvoller ist der Kaffee. Es empfiehlt sich, immer nur kleine Mengen ungemahlen zu kaufen, um Qualitätsverluste zu vermeiden. Sobald der Kaffee gemahlen wird, entfaltet er sein volles Aroma und kann bei nicht rascher Zubereitung nur "verlieren".

Ein bißchen Technik

Ein bißchen Technik

Die besten Kaffeesorten werden händisch gepflückt. Je schneller die Bohnen nach der Ernte verarbeitet werden, desto höher ist die Qualität. Man unterscheidet zwischen der "trockenen" und der "nassen" Methode der Aufbereitung.

Ein bißchen Geschichte

Ein bißchen Geschichte

Der Ursprung des Kaffees konnte von den Historikern bis heute nicht eindeutig erforscht werden. Sicher ist nur, daß eine wilde Art der Kaffeepflanze bereits im 13. Jahrhundert in Jemen wuchs. Mönche haben daraus ein Getränk erzeugt, das nicht nur anregend wirkte, sondern auch ihre "Nachtwache" verlängerte. Der sogenannte "arabische Kaffee" verbreitete sich auch bei den Ägyptern und bei den Türken.

In einem Reisebericht des Augsburger Medicus Leonhart Rauwolf, der in den Jahren 1573 bis 1576 den Vorderen Orient bereiste und in Aleppo den Kaffee kennenlernte, ist zu lesen: "Under andern habens ein gut getränck / welliches sie hoch halten / Chaube von jenen genennet / das ist gar nahe wie Dinten so schwartz / unnd in gebresten / sonderlich des Magens / gar dienstlich."

Meisterhafter Espresso basiert auf vier M

Meisterhafter Espresso basiert auf vier M

Perfekter Kaffeegenuss ist für viele Kenner gleichbedeutend mit einem Wort: Espresso. Dieses außerordentliche Getränk ist ein kleines chemisches und physikalisches Wunder – besser gesagt: eine eigene Philosophie der Lebenskunst. Aromatisch im Duft, voll und samtig im Geschmack, aber mit weniger Koffeingehalt als andere Zubereitungsarten sorgt ein Espresso für Entspannung und Anregung zugleich.

Meisterhafter Espresso basiert auf

"vier M":

Schritt für Schritt zum perfekten Espresso

Schritt für Schritt zum perfekten Espresso

Fortgeschrittene Espressotrinker wissen es aus oft schmerzlicher Erfahrung: Vielerorts ist es verdammt hart, einen guten Espresso zu bekommen, was sehr oft auch davon abhängt, ob der Wirt oder Kellner selbst ein Espresso-Fan ist. Am ehesten wird man noch in Italien fündig, sozusagen in der Wiege der Espresso-Kultur. Österreich liegt im Grenzbereich dieser Kultur, in Deutschland entsteht so etwas wie eine Kultur - und in Amerika muss man schon in ein italienisches Viertel, um sein Verlangen stillen zu können.

Das probate Gegenmittel - die perfekte Ausstattung für ebensolchen Kaffeegenuss zu Hause. Und was ist alles zu beachten?

ABC der Zubereitung

ABC der Zubereitung, Bezeichnungen und Länderkunde

Kaffee ist nicht Kaffee - die Zubereitung kennt weltweit unzählige Varianten, vom Filterkaffee über den Türkischen bis zum Mokka. Aber einige Faktoren müssen immer und überall berücksichtigt werden: die Wassertemperatur, der Druck und die Dauer des Kontakts zwischen Kaffeepulver und Wasser.

Ein bißchen Botanik

Ein bißchen Botanik

Kaffeepflanzen wachsen im Tropengürtel in einer Höhe zwischen 200 und 2.500 Metern bei feuchtwarmem Klima. Sie sind sehr empfindlich, leichter Frost oder starke Trockenheit reichen aus, um Millionen Kaffeebäume zu zerstören. Die Lebensdauer eines Kaffeebaumes beträgt ca. 50 Jahre, wobei die Ertragskraft nach 30 Jahren abnimmt.

Coffea arabica und Coffea canephora – allgemein bekannt unter Arabica und Robusta – sind sozusagen die "pflanzlichen Urmütter" der komplexen Welt des Kaffees.

Vier Stufen zum perfekten Kaffee

Vier Stufen zum perfekten Kaffee

Großes Können und viel Erfahrung sind notwendig, bis aus der grünen Kaffeebohne ein duftendes Aromabündel wird: Sorgfältiges Verschneiden, langsames Rösten bei konstanter Temperaturentwicklung, Abkühlen mit Frischluft und schnelles Abfüllen garantieren beste Geschmacksentfaltung der Bohnen.

Stufe 1:

Die grünen Bohnen kann man von vornherein mischen und als Blend rösten oder aber die einzelnen Sorten separat rösten und danach verschneiden. Die hohe Qualität des WOB-Kaffees entsteht durch Verschneiden vor dem Rösten.

Das Geheimnis einer guten Mischung liegt in der sorgfältigen Auswahl und Qualitätskontrolle der Rohkaffeesorten – im Falle CAFÉ DÖ WOB selbstverständlich ausschließlich Arabica-Premium-Sorten aus Mittelamerika.

CAFÉ DÖ WOB

CAFÉ DÖ WOB-Wolfram Ortners moderner Espresso

Wolfram Ortners Bad Kleinkirchheimer Genussimperium - seit Jahren bekannt als Destillerie, Designwerkstatt in Sachen Glas und stilvoller Accessoires für Tischkultur sowie Anlaufstelle für Zigarren-Aficionados - wurde vor kurzem um ein neues Puzzlesteinchen ergänzt: Als Café-Manufactur begibt man sich auf völlig neue Wege, mit dem Ziel, italienische Espressokultur Marke WOB bei Kaffeegenießern zu etablieren.

WOB Wolfram Ortner / authentic design / Untertscherner Weg 3 / 9546 Bad Kleinkirchheim / Austria / Nock-Land
T +43-4240-760 / F +43-4240-76050
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.wob.at / www.world-spirits.com / www.wolframortner.com /www.nockland-whisky.com
View Wolfram Ortner's profile